[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Oberneisen.

Bis auf den letzten Platz gefüllt war der Saal des Landgashofes Liebeneck in Osterspai, denn das Interesse der im Karneval und in der Brauchtumspflege aktiven Vereine, Privatgruppen und Gemeinden in der Verbandsgemeinde Loreley und im Rhein-Lahn-Kreis an Informationen war groß. Sie alle waren der Einladung der SPD um deren Fraktionsvorsitzenden im VG-Rat Loreley und Kreisvorsitzenden Mike Weiland gefolgt, um sich über die Auflagen für Karnevals- und Festwagen bei Brauchtumsumzügen zu informieren. „Uns ist es sehr wichtig, die Ehrenamtlichen wo es nur geht zu unterstützen und ihnen fachkundige Hilfe anzubieten, denn das Ehrenamt hält unsere Gesellschaft zusammen“, so Mike Weiland.

Veröffentlicht von SPD Rhein-Lahn am 08.10.2019

Die medizinische Versorgung der Menschen in unserer Region steht vielfach im Blickfeld kommunalpolitischer Debatten. Häufig wird dabei vom Mangel an Haus- und Fachärzten berichtet und überlegt, was getan werden muss. Um den Blick in der Diskussion zu weiten, hat die SPD-Kreistagsfraktion mit Vertretern der SPD in der VG Nastätten die Amts-Apotheke in Nastätten besucht. Apothekerin Theresa Minor begrüßte die Gäste und erläuterte auf einem Rundgang die Arbeit in der Traditionsapotheke. Minor hat die Leitung der Apotheke im Sommer von ihrem Vater Rainer Dreis übernommen. Ins Auge gefallen sind die Erweiterung der Apotheke aus dem Jahr 2015 und das automatische Medikamentenlager mit dem Namen „Rowa Vmax“. Hier werden einzelne Packungen vollautomatisch eingelagert und auf Anforderung direkt hinter dem Tresen ausgeworfen

Veröffentlicht von SPD Rhein-Lahn am 05.10.2019

Zu ihrem diesjährigen Kreisparteitag lädt die SPD Rhein-Lahn um ihren Kreisvorsitzenden Mike Weiland am Samstag, 26. Oktober 2019, um 10.00 Uhr, ihre von den Ortsvereinen gewählten Delegierten und alle interessierten Mitglieder ins Bürgerhaus nach Nastätten ein.

Nach der Konstituierung des Parteitages dankt die SPD den mit der Kommunalwahl ausgeschiedenen Kreistagsmitgliedern für deren Engagement und verabschiedet sie aus den Reihen der aktiven Fraktion. Neben dem Bericht des Kreisvorsitzenden Mike Weiland, des Kreistagsfraktionsvorsitzenden Carsten Göller, des Schatzmeisters Heiko Scheib und der Kassenprüfer stehen nach der Aussprache Vorstandsneuwahlen an. Ebenso werden Vertreterinnen und Vertreter für den Landesparteirat, den Landesparteitag und Regionalkonferenzen gewählt. Weiterhin stehen Antragsberatungen auf der Tagesordnung.

Die Veranstaltung ist parteiöffentlich. Alle Mitglieder der SPD aus dem Rhein-Lahn-Kreis sind herzlich willkommen.

Veröffentlicht von SPD Rhein-Lahn am 05.10.2019

Ende Oktober sollen die Arbeiten an der Kreisstraße 67 von Friedrichssegen nach Frücht beendet sein. Die SPD um ihren Kreisvorsitzenden Mike Weiland und dessen Vorgänger und heutigen Landrat Frank Puchtler sowie der Landtagsabgeordnete Roger Lewentz haben das Projekt über viele Jahre hinweg begleitet und immer wieder Gespräche geführt, wenn es irgendwo geklemmt oder die Bürgerinnen und Bürger die Geduld verloren haben. Denn viele behördliche Schritte mussten erledigt werden, bevor mit dem Bau am 18. September letzten Jahres begonnen werden konnte. „Das Ergebnis kann sich schon jetzt mehr als sehen lassen, obwohl die Arbeiten noch nicht ganz abgeschlossen sind“, betonen Mike Weiland und Roger Lewentz. Bei aller Planungszeit sei es nun abschließend das Ergebnis, das zähle, denn für die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer sei der Ausbau lange überfällig gewesen.

 

Veröffentlicht von SPD Rhein-Lahn am 30.09.2019

Sport erfüllt eine Vielfalt gesellschaftlicher Aufgaben: Förderung der Jugend, gesundheitliche Aspekte in allen Altersstufen oder auch Integration und Inklusion sind nur einige dieser Bereiche, ist sich SPD-Fraktion im Kreistag sicher. „Daher ist es unser Anliegen, die Sportförderung im Rhein-Lahn-Kreis auszuweiten“, unterstreicht der SPD-Kreisvorsitzende Mike Weiland. Der Fraktionsvorsitzende der SPD im Kreistag, Carsten Göller, ergänzt: „Der SPD ist es besonders wichtig, ganzheitlich einen zukunftsorientierten Kreis zu gestalten, daher wollen wir außerdem bei der Förderung der Umweltverträglichkeit ein besonderes Gewicht beimessen.“

Konkret möchte die SPD-Fraktion auf die Forderung des Sportkreises und vieler Vereine nach höheren Förderquoten im Rahmen der Sportförderrichtlinie des Kreises eingehen und die Kreisverwaltung beauftragen, gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern des Sports die Erhöhung der Förderquoten zu prüfen. Zugleich soll die Kreisverwaltung die Förderung von Kunst- und Hybridrasenplätzen vor dem Hintergrund, dass solche Plätze wegen des genutzten Kunststoffgranulats negative Folgen für die Umwelt haben können, überprüfen. Zu beidem soll ein Vorschlag erarbeitet und dem Sportstättenbeirat vorgelegt werden. „Die Vereine und all jene, die sich ehrenamtlich im Bereich des Sports engagieren, leisten einen wertvollen Dienst an der Gesellschaft. Ihnen gebührt unser Dank und wir möchten sie bei ihrer wichtigen Arbeit auch zukünftig gerne entsprechend unterstützen“, betont Mike Weiland.

Veröffentlicht von SPD Rhein-Lahn am 27.09.2019

  1. einem Info-Abend zu den rechtlichen Rahmenbedingungen und wie es mit unseren Karnevals- und Brauchtumsumzügen weitergeht, lädt die SPD Rhein-Lahn um ihren Vorsitzenden Mike Weiland alle im Brauchtum und im Karneval aktiven Vereine sowie Bürgerinnen und Bürger herzlich ein. Kurz vor der zurückliegenden heißen Phase des Straßenkarnevals zu Beginn des Jahres und auch im Sommer waren Berichte durch die Presse gegangen, die die Vereine entlang von Rhein und Lahn sowie im gesamten Kreis verunsichert haben. „Hier gilt es den Ehrenamtlichen nun schnellstmöglich unter die Arme zu greifen, sie zu beraten und so gut wie möglich zu helfen“, betont Mike Weiland, denn ohne all diejenigen, die sich in der Brauchtumspflege und im Erhalt unserer alten Traditionen engagieren, sähe unsere schöne Heimat anders aus.

  1. der SPD im Rhein-Lahn-Kreis und auch insbesondere in der VG Loreley die Ehrenamtlichen sowie der Erhalt des Brauchtums ein besonderes Herzensanliegen sind, hat Mike Weiland ein fachkundiges Podium gewinnen können, das aus erster Hand Informationen zu den Sicherheitsvorkehrungen und rechtlichen Rahmenbedingungen für Wagen bei Karnevals- und Brauchtumsumzügen geben wird: Olav Kullak, Zugmarschall der Arbeitsgemeinschaft Koblenzer Karneval und Organisator des dortigen Rosenmontagszuges, Thomas Haacke, Sachverständiger Gutachter vom Büro Steinacker in Koblenz, und Frank Puchtler, Landrat, stehen für Informationen bereit.

  1. wenn man im Sommer der Presse entnehmen konnte, dass Lösungen für die Wagen gefunden werden konnten, um mit möglichst wenig Aufwand die rechtlichen Rahmenbedingungen zu erfüllen, so ist die Verunsicherung dennoch groß, weil niemand etwas Genaues weiß. Gerade hier aber gilt für alle Veranstalter und Aktiven das altbekannte Motto „Unwissenheit schützt im schlimmsten Falle vor Strafe nicht“. Den Behörden und Veranstaltern sind aufgrund der öffentlichen Diskussionen im Zuge der Berichterstattungen zwangsläufig die Hände gebunden.

  1. genau hier möchten wir von Seiten der SPD helfen und unseren Beitrag zum Erhalt des Brauchtums leisten“, betonen Mike Weiland und auch die SPD-Gemeindeverbandsvorsitzende Loreley Theresa Lambrich. „Wir wollen mit der Veranstaltung dazu beitragen, dass die Vereine möglichst bald wissen, worauf es ankommt“, so die beiden Kommunalpolitiker. Da die Sommerzeit jedoch zwischenzeitlich verstrichen sei, die Monate, in denen man bei angenehmen Bedingungen im Freien an den Wagen hätte arbeiten können, sich dem Ende zuneigen, und alle nun wissen müssten, wie sie sich auf die kommenden Umzüge vorbereiten müssen, lädt die SPD nun herzlich zu einem Info-Abend ein. Dieser findet am Mittwoch, 25. September 2019, um 19.30 Uhr, im Landgasthof Liebeneck, Hauptstraße 29, in Osterspai, statt. „Wir wollen Ihnen helfen! Seien Sie uns daher herzlich willkommen“, heißt es in der Einladung an die Vereine abschließend!

Veröffentlicht von SPD Rhein-Lahn am 15.09.2019

Gemeinsam mit Staatssekretär Dr. Denis Alt, Regierungsbeauftragter für das UNESCO-Welterbe in Rheinland-Pfalz, hat die SPD-Kreistagsfraktion das Limeskastell in Pohl besucht und dort über Entwicklungsmöglichkeiten gesprochen. „Unser Kreis ist reich an kulturellem Erbe und das Kastell ist ein Aushängeschild. Mit dem Limes sowie dem oberen Mittelrheintal haben wir bereits zwei Welterbestätten und mit Bad Ems hoffentlich bald drei. Das wollen wir unterstützen“, machte Fraktionsvorsitzender Carsten Göller während des Termins deutlich.

Zu Beginn des Termins zeigte Prof. Thomas Steffen auf einem Rundgang die Entwicklungsmöglichkeiten des Kastells. Steffen ist Beauftragter der Ortsgemeinde für das Kastell, die derzeit alleiniger Träger der gesamten Anlage ist. Auf dem Rundgang wurde aber auch deutlich, dass weiteres Potential  vorhanden ist. Das gesamte Kastell wird derzeit ehrenamtlich betreut und trotz hohem Einsatz Ehrenamtlicher sind dem Engagement Grenzen gesetzt. „Die Leistung ist beeindruckend und verdient großen Respekt“, so der SPD-Kreisvorsitzende Mike Weiland im Gespräch.

Um das ehrenamtliche Engagement zu unterstützen und die Potentiale des Kastells sowie des gesamten römischen Erbes in der Region zu nutzen, ist eine personelle Stabilisierung und Professionalisierung in Form von einem festangestellten Mitarbeiter oder einer Mitarbeiterin ein Ziel. Wichtig ist auch die Ausbildung weiterer Limes-Cicerones (Gästeführer) und der Ausbau der Infrastruktur rund um das Kastell.

Veröffentlicht von SPD Rhein-Lahn am 14.09.2019

Mittlerweile ist es eine gute Tradition, dass der DGB-Kreisvorstand und die SPD-Kreistagsfraktion im Rhein-Lahn-Kreis einmal pro Jahr zu einem Gespräch über aktuelle kreispolitische Themen zusammenkommen. In der jüngsten Runde ging es um die Digitalisierung und die Inklusion an Schulen sowie um aktuelle Entwicklungen im ÖPNV im Kreis.

Mit einem kurzen Input zu den einzelnen Themen hat der SPD-Fraktionsvorsitzende Carsten Göller den Gewerkschaftern um Monique Menzel einige aktuelle Informationen geben können. Die Digitalisierung der Schulen im Kreis schreitet voran. Den Schulen des Kreises wurden beträchtliche Mittel für die technische Ausstattung bereitgestellt. Alle 47 Schulen im Rhein-Lahn-Kreis sollen mit Glasfaseranschlüssen ausgestattet werden. Den erforderlichen Förderantrag hat der Kreis auf den Weg gebracht. Beide Projekte gehen auf frühzeitige Initiativen der SPD zurück.

Veröffentlicht von SPD Rhein-Lahn am 07.09.2019

Klimaschutz ist nicht nur ein wichtiges Thema – es ist vor allem auch ein dringliches Thema. „Die Zeit des ,man müsste‘ und ,man sollte‘ sind endgültig vorbei, wir müssen lieber heute als morgen anfangen, konkrete Projekte umzusetzen“, fordert die SPD-Fraktion im Kreistag rund um ihren Fraktionsvorsitzenden Carsten Göller. Dabei ist es wichtig, dass der Kreis, der sich bereits heute im Bereich des Umweltschutzes einige Projekte auf den Weg gebracht habe, weiter ausbaut; es braucht neue und kreative Ideen.

Bürgerinnen und Bürger mitnehmen – ein Klimaschutzmanager soll moderieren

Veröffentlicht von SPD Rhein-Lahn am 07.09.2019

Spannende Diskussion mit dem Präsidenten der Landesärztekammer Dr. Günther Matheis über die Zukunft der ärztlichen Versorgung auf dem Land

„Erhöht die Anzahl der Medizin- Studienplätze“, so lautet der Appell von Dr. Matheis an die Politik. Die Situation ist ernst: Laut Landrat Frank Puchtler werden die Hausärzte im Rhein-Lahn-Kreis durchschnittlich immer älter. Im April 2019 sind ca. 45% der Hausärzte 60 Jahre alt oder älter. Für die Zukunft stellt das die ärztliche Versorgung im ländlichen Raum vor große Herausforderungen. Auf Einladung des SPD-Kreisvorsitzenden Mike Weiland besuchte nun der Präsident der Landesärztekammer Dr. Günther Matheis den Rhein-Lahn-Kreis und referierte zu diesem Thema, das auch in vielen anderen Teilen von Rheinland-Pfalz diskutiert wird. Neben Ärztinnen und Ärzten nahmen auch Landrat Frank Puchtler, Bürgermeister der VG Diez Michael Schnatz, SPD-Kreisvorsitzender Mike Weiland, sowie Theresa Lambrich und Marco Jost vom SPD-Gemeindeverband Loreley an der Konferenz teil.

Veröffentlicht von SPD Rhein-Lahn am 28.04.2019

Gemeinsam mit Stadtbürgermeisterkandidat Marco Ludwig haben Frank Puchtler (Landrat), Pauline Sauerwein (Vorsitzender der SPD in der VG Nastätten) und Carsten Göller (Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion) die IGS Nastätten besucht. Schulleiter Ulrich Landes empfing die Gäste und stellte die aktuellen Entwicklungen an der Schule auf einem Rundgang vor. Thema war auch die derzeit laufende Baumaßnahme an der Schule in Kreisträgerschaft. Mittels einer Aufstockung werden 7 neue Klassenräume für die Anforderungen des Unterrichts an der Integrierten Gesamtschule geschaffen.

Veröffentlicht von SPD Rhein-Lahn am 08.04.2019

Kamp-Bornhofen soll Sitz eines neuen Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) werden. Damit hat die Ende 2018 von der SPD Loreley durchgeführte Ärztekampagne einen ersten handfesten Erfolg zu verzeichnen. SPD-Fraktionsvorsitzender und Kreisvorsitzender Mike Weiland hat in den letzten Wochen nicht nur das Angebot eines Arztes infolge der von ihm initiierten Kampagne erhalten, in Kamp-Bornhofen tätig zu werden, sondern auch zahlreiche Gespräche geführt, dem Mediziner Kontakte vermittelt und Türen geöffnet. „Ich bin froh über diesen ersten Erfolg unserer Kampagne. Wir stehen jedoch noch am Anfang und werten dies als ersten wichtigen Schritt zur Verbesserung der hausärztlichen Versorgung in der Verbandsgemeinde Loreley“, so Mike Weiland.

Die Vorsitzende der SPD Loreley, Theresa Lambrich, die gemeinsam mit Weiland die Kampagne mit einer Auftaktveranstaltung, Plakaten und einem Videoaufruf in den sozialen Medien auf den Weg gebracht hatte, zeigt sich ebenfalls erfreut: „Hier zeigt sich, dass es gut ist, wenn ehrenamtliche Kommunalpolitik hartnäckig ist, am Ball bleibt und einen langen Atem beweist“.

Veröffentlicht von SPD Rhein-Lahn am 08.04.2019

- Zum Seitenanfang.